Aktuelles vom Verein

Tischtennis-Jugend

Doppelsieg der SG DJK beim Kreispokal

- Beide Jugendmannschaften spielten sensationell -

Hervorragende Ballwechsel, Spannung bis zur letzten Sekunde und Mitfiebern über mehrere Stunden kennzeichneten die Endrunde um den Kreispokal im Tischtennis der männlichen Jugend 18 in der Krifteler Weingartenhalle am Sonntag, 19. Dezember 2021. Vier Mannschaften hatten sich in den Vorrunden für die Pokalendrunde qualifiziert, darunter gleich beide Mannschaften der SG DJK Hattersheim. Die drei Siebzehnjährigen Philipp Horn, Jonas Siebert und Samuel Hu starteten in der 1. Mannschaft der SG DJK und glänzten in den vergangenen Jahren bereits zweimal mit dem Vizetitel beim Kreispokal. Die etwas jüngeren Spieler Florian Roos, Siegfried Hu, Max Zierer und Amin Al Khatib stellten die 2. Mannschaft der SG DJK, hatten sich zum ersten Mal für die Endrunde qualifiziert und bereits eine sehr starke Saison gespielt. Was war an diesem Sonntag von beiden Mannschaften zu erwarten? Jugendleiter Winfried Bradatsch und Trainer Simon Theobald hatten die Nachwuchstalente bereits in den Trainingseinheiten gut vorbereitet. Am Wettkampftag wurden sie dann vom Trainerteam Thomas Adams, Bernd Bergmann und Lars Becker zusammen mit Winfried bestens gecoacht.  

Mit Spannung wurde gleich zu Beginn die Auslosung der Halbfinalpartien erwartet. SG DJK I traf auf  die TSG Sulzbach II und SG DJK II auf TuS Kriftel. An den vorderen Tischen spielte die 1. Mannschaft der SG DJK zunächst die ersten beiden Einzel gegen die Sulzbacher. Philipp Horn, bester Spieler der laufenden Runde und bei der SG DJK an Position eins, trat gegen Richard an. Souverän konnte er in drei Sätzen mit 11:6, 11:6 und 11:8 das Spiel für sich entscheiden. Der SG'ler Samuel Hu musste sein erstes Spiel gegen den besten Sulzbacher Tim in drei Sätzen jedoch abgeben. Jonas Siebert von der SG DJK begann den ersten Satz gegen Robin noch recht zögerlich, lag zwischenzeitlich sogar mit 8:10 zurück, doch nervenstark konterte er und gewann den ersten Satz noch mit 12:10. Jetzt fand er immer besser ins Spiel, siegte dann mit 11:8 und zog im dritten Satz mit 11:5 sicher davon. Die Hattersheimer führten nun mit 2:1-Spielen. Sollte das Doppel die Vorentscheidung bringen? Philipp und Jonas holten sich gegen die Sulzbacher den ersten Satz, doch diese motivierten sich zu ihrer Höchstform und konnten die weiteren Sätze knapp mit 11:9, 12:10 und 11:9 für sich entscheiden. Zwischenstand: 2:2 - Unentschieden. Jetzt zeigte Philipp seine ganze Klasse, ließ Tim in den ersten beiden Sätzen mit 11:3 und 11:4 keinerlei Chance und holte sich nach langen Ballwechseln nervenstark mit 13:11 auch den dritten entscheidenden Satz. Samuel zeigte gegen Robin ebenfalls ein gutes Spiel. Nach etwas nervösem Anfang parierte er in aller Ruhe Ball um Ball und brachte die Partie mit seinem sicheren Schupf- und Konterspiel, gerade auch im umkämpften entscheidenden Satz, mit 3:1 nach Hause. Der Jubel und die Begeisterung waren bei den Spielern, dem Trainerteam und den mitfiebernden Zuschauern groß: Finale! Ohohoho!

Doch was passierte an den hinteren beiden Tischen der 2. Mannschaft parallel dazu? Unglaubliches! Es war klar, dass die SG DJK II hier mit den favorisierten Kriftelern mit Heimvorteil ein schweres Los gezogen hatte. Max Zierer musste gegen Corin, die Nummer eins der Krifteler, antreten. Er gab alles, konnte einen Satz für sich gewinnen, musste sich aber in 3:1-Sätzen geschlagen geben. An Dramatik kaum zu überbieten und ein Schlüsselspiel, die Partie des SG'lers Siegfried Hu gegen den spielstarken Gregor. Keiner schenkte dem anderen auch nur irgendetwas, Spannung von Beginn an: Hatten beide einen Satz jeweils knapp gewonnen, jubilierte der Krifteler im dritten mit dem hartumkämpften 12:10, doch Siegfried behielt die Nerven, holte sich den vierten Satz mit 11:9. Was passierte nun im entscheidenden fünften Satz? Die Zuschauer fieberten mit - ein Raunen, als Siegfried mit 5:9 hinten lag und das Match verloren zu sein schien. Doch der Linkshänder Siegfried griff mit seinem technisch kämpferischen Spiel nochmal an. Topspin und Konterspiel - es gelang alles, die Motivation steigerte sich bis zur Höchstgrenze, Aufholjagd, 9:9, 11:11, weiter ging es, 12:12, 13:14 hinten, 14:14 und dann der wichtige Punktgewinn zum Sieg mit 16:14 - großes Aufatmen mit viel Applaus. Florian Roos, einer der besten Spieler der SG DJK, zeigte sich in hervorragender Verfassung. Er spielte mit extrem viel Schnitt, brachte den Gegner damit oft zum Verzweifeln und blockte ihn im entscheidenden Moment aus. Souverän gewann er gegen den Krifteler Armin in 3:1-Sätzen. Im Doppel machte er es zusammen mit Siegfried sehr spannend - im entscheidenden fünften Satz setzten sie sich zielstrebig mit 11:7 gegen die ebenfalls starke Paarung Corin/Gregor durch. Die SG DJK'ler führten nun mit 3:1. Doch musste jetzt Siegfried gegen Corin antreten und verlor in 3:1-Sätzen, ebenso wie Max gegen den erfahrenen Armin. Damit hieß es 3:3 - Unentschieden. Spannender ging es nicht, das siebte und letzte Spiel sollte im fünften und letzten Satz die Entscheidung bringen, wer ins Finale einzieht. Alle Augen der Mitspieler, Trainer und Zuschauer waren nun auf den SG'ler Florian und Gregor gerichtet; die 1. SG-Mannschaft hatte nämlich gerade schon den Finaleinzug perfekt gemacht. Erster Satz, mit 13:11 knappe Entscheidung zugunsten des Kriftelers, mit 11:9 zog Florian hochkonzentriert nach, wieder 11:8 für den Krifteler, mit 11:7 nächster Satzgewinn für Florian - im fünften entscheidenden Satz war es während der Spielphase teilweise fast mucksmäuschenstill, bevor jeder Punktgewinn beklatscht wurde und nach dem erlösenden 11:6 Jubel über den Finaleinzug der SG DJK ausbrach.

Das Traumfinale war aus Hattersheimer Sicht perfekt - wer auch immer nun das Finale gewinnen würde, es würde die 1. oder die 2. Mannschaft der SG DJK Hattersheim sein.

Fast 1000 Ballwechsel hatte es bereits bei den Halbfinalpartien gegeben, im Finale kamen nochmal über 300 hinzu. Spannung war auch hier angesagt: Da sich die Spieler alle aus dem Training mit ihren Stärken und Schwächen sehr gut kennen und sich auch gut verstehen, wollte hier jeder nochmal sein Bestes geben. Die Spielzüge waren oft außergewöhnlich lang, die Ballwechsel sehr sehenswert, jeder spielte seine Qualitäten und sein Können richtig aus und gab keinen Ball verloren. Auch Amin Al Khatib kam als vierter Spieler der 2. Mannschaft noch zum Einsatz und zog sich mit seinem starken Angriffsspiel achtbar aus der Affäre. Letztendlich konnte sich die 1. Mannschaft in 4:1-Spielen den Sieg und damit den Kreispokal sichern. Gemeinsam mit der 2. Mannschaft und deren Vizetitel wurde jubiliert. Stolz nahmen die Spieler der 1. Mannschaft, Philipp Horn, Jonas Siebert und Samuel Hu, sowie der 2. Mannschaft, Florian Roos, Siegfried Hu, Max Zierer und Amin Al Khatib, bei der Siegerehrung ihre Urkunden, Gold- und Silbermedaillen sowie den Pokal entgegen. Doppelsieg der SG DJK'ler - ein sensationeller Pokalerfolg! (bs)

   

Onlineeinkäufe:

   
   
   
   
   
   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.