Engagierter Trainer/Übungsleiter


im Bereich Leichtathletik ( Altersklasse U10/U12 bis U18 )


gesucht

 

Für 2x pro Woche (i.d.R. Montag und Mittwoch 18-20 Uhr) suchen wir einen Trainer/Übungsleiter.
 
Vergütung nach Vereinbarung.

Weitere Informationen unter E-Mail: leichtathletik@sg-djk-hattersheim.de, Tel.: 06190-92 62 717

   


Aktuelles Leichtathletik Abteilung

Kinderleichtathletik Kreismeisterschaft der U10 in Hofheim am 25.05.2019

Vizekreismeisterschaft für unser U10 Team in einem starken Feld

Da wir den ersten Liga Wettkampf mit der U10 dieses Jahr verpasst haben, wussten wir noch nicht so recht wie stark dieses Jahr die Mannschaften im Main-Taunus-Kreis sind, aber bereits nach der ersten Disziplin war klar: Das Niveau ist sehr hoch.

In unserem U10 Team starteten: Jonas, Florian, Zhaorong, Sarah, unsere beiden Antonias, Vanessa, Lili, Emilie, Ljubica und Natascha.

In der Klasse U10 kann man schon sehen, welche Kinder gewisse Stärken besitzen. So fiel bei uns auf, dass Vanessa besonders schnell sprinten kann und schnellstes Mädchen ihrer Altersklasse war. Jonas war der Stärkste beim Drehwurf, Antonias Hürdentechnik sticht hervor und bei Zhaorong und Sarah war die Ausdauerleistung besonders stark.

Da wir den gesamten Wettkampf mit dem gefühlt stärksten Team aus Diedenbergen absolviert haben, konnten wir schon abschätzen, dass ein Sieg heute sehr schwer sein würde, auch die anderen Teams aus Marxheim und Main-Taunus-West waren sehr schwere Gegner an diesem Tag.

Letztlich gelang es uns die Hindernis Sprint Staffel zu gewinnen und bei allen anderen Disziplinen außer dem Drehwurf auf den zweiten Platz zu kommen, womit der sichere und souveräne Vizetitel an unser Team ging. Die Leistungen waren dabei durchweg gut bis sehr gut, einzig beim Drehwurf hatten wir etwas Probleme und erreichten nicht unsere Trainingsleistungen.

Die Trainer der Gruppe Kathrin und Markus waren sehr zufrieden, die Kinder mit der Medaille für den zweiten Platz natürlich auch und auch in der Altersklasse U10 geht die Erfolgsgeschichte für uns damit weiter.

(MR)

Kinderleichtathletik Kreismeisterschaft der U8 in Hofheim am 25.05.2019

Unsere U8 Kinder werden Kreismeister und gewinnen den Wander-Kreispokal 2019

Die Kinder aus der Trainingsgruppe von Kathrin und Erna schafften an diesem Wochenende etwas Besonderes: Das Team gewann den dritten Kinderleichtathletik Wettkampf in Folge und da es an diesem Termin um die Kreismeisterschaft ging wurde unser U8 Team stolzer Kreismeister der Kinderleichtathletik der U8 in 2019. Dem Team gehörten an: Lana, Elinor, Juna, Lenia, Evelina, Jette, Niklas, David und Sophie.

Die Grundlage für den Sieg waren die Hindernis Sprint Staffel und der Team-Biathlon, in beiden Disziplinen konnte der Tagessieg errungen werden. Die Trainingsschwerpunkte der letzten Wochen mit Schnelligkeit und besonders Ausdauer haben sich damit bezahlt gemacht. Die Stabweitsprünge gelangen den Kindern auch auf einem guten Niveau und wir konnten uns dort im Mittelfeld platzieren. Einzig beim Schlagballwurf mussten wir Punkte liegen lassen.

Auffallend war der klare Sieg bei der Hindernis Sprint Staffel mit einer Bahnlänge Vorsprung. Auch beim Team-Biathlon war sichtbar, dass unsere Kinder mit viel Mut die Ausdauerprüfung angenommen haben und alles gegeben haben.

Die Kinder, Eltern und Trainer waren sehr stolz, diesen Pokal für die laufende Saison gewonnen zu haben. In der Liga Serie stehen wir nach unseren beiden Siegen dieses Jahr auch auf Platz 1 und freuen uns schon auf unser „Heimspiel“ am 07.09. in Hattersheim.

(MR)

Hessische Seniorenmeisterschaften 2019

9 x Hessenmeister, 6 x Vize und 1 x Dritter

Starker Auftritt unserer Leichtathletik-Seniorentruppe

Einen weiten Weg mußten unsere Senioren diesmal für ihre Hessischen Titelkämpfe auf sich nehmen, nämlich nach Hofgeismar, nördlich von Kassel. Wie schon eine Woche zuvor meinte es der Wettergott nicht gut mit den Leichtathleten. Bei vorhergesagtem Dauerregen und Temperaturen unter 10 Grad fragte sich so manch einer, ob sich der weite Weg überhaupt lohne.

Und wie er sich lohnte: 16 x auf dem Siegerpodest, davon 9 x als Hessenmeister, 6 x Vizemeister und 1 x Platz 3, ergänzt um einen weiteren 4. Platz - so erfolgreich waren wir noch nie, oder zumindest sehr lange nicht.

Jürgen Kalkowski eröffnete am Samstag den Reigen und siegte gleich zu Beginn über 800 m der Altersklasse M70 trotz leichter Probleme im Oberschenkel. Zeitgleich mußte Katja Popanda (W50) im Weitsprung ran. Trotz Regen, Kälte und Gegenwind erzielte sie mit 4,12 einen neuen Vereinsrekord und belegte gegen starke Konkurrenz Platz 4. Groß war kurz darauf der Jubel, als sie völlig überraschend die Vizemeisterschaft über 100 m in 14,91 sec errang, ebenfalls neuem Vereinsrekord. Das Sahnehäubchen war dann eine Stunde danach die Hessenmeisterschaft über 200 m, wieder mit Vereinsrekord in 32,19 sec. Den Abschluß am Samstag machte Jürgen Kalkowski über 5000 m und Platz 2.

Am Sonntag schien dann wenigstens die Sonne, aber es war immer noch ziemlich kühl. Katja begann, womit sie am Samstag aufgehört hatte, nämlich mit einer Hessenmeisterschaft. Im Dreisprung konnte sie ihre eigene Bestweite noch einmal deutlich steigern, knackte die erhoffte Schallmauer von 9 Metern und siegte mit 9,09 m. Danach ging es munter weiter mit tollen Leistungen und Siegen von Volker Lellek (Altersklasse M55) über 100 m in 12,57 sec und im Weitsprung mit 5,61 m, Tanja Klemm (W45) und André Bienek (M30), die beide über 100 m zweite wurden und über 200 m jeweils die Hessenmeisterschaft in ihren Altersklassen gewannen. Tanja lief dabei die 100 m erstmals unter 15 Sekunden (14,93) und stellte über 200 m mit 31,43 sec einen neuen Vereinsrekord auf, André kratzte jeweils knapp an den Vereinsrekorden. Gleich 2 x jubeln konnte auch Kerstin Janoske über ihre Hessenmeisterschaften im Kugelstoß (9,81 m) und Diskuswurf (27,98 m) der Altersklasse W40, beides persönliche und Vereinsbestleistungen bei den Senioren. Trotz ihrer Wadenprobleme schaffte auch Romy Gersdorf-Kowalski über 80 m Hürden mit 14,53 sec noch eine neue Vereinsbestleistung und errang in der Klasse W40 Platz 3. Wegen der starken Schmerzen mußte sie dann allerdings leider den Weitsprung absagen und auch den Speerwurf vorzeitig abbrechen. Dennoch erzielte sie hier mit 22,98 m noch Rang 2. Mit dem gleichen Platz beendete André Bienek den Weitsprung der M30 mit 5,74 m und beschloß für die Hattersheimer Seniorentruppe damit eine gelungene und überaus erfolgreiche Hessenmeisterschaft, sehr zur Freude der mitgereisten Trainer und Abteilungsleiter, Klaus Herber und Isabelle Bienek.

20190511 124030 a 20190516 1350273869 20190511 145446 a 20190516 201098156920190512 145520 a 20190516 1530043041 20190512 151217 a 20190516 1797979091 20190512 171711 a 20190516 1484563364 20190512 150945 a 20190516 1358621052  20190512 151950 a 20190516 1164847812

 

27 Kreismeistertitel, 12 neue Vereinsrekorde sowie viele persönliche Bestleistungen und Podiumsplätze für unsere Leichtathleten

Am 04. und 05. Mai fanden die Kreismeisterschaften in Sulzbach statt. 35 unserer Athleten, verteilt auf die Altersklassen U12 bis M70, gingen an den Start. Fleißigste Titelsammlerin war einmal mehr Hannah Bayer in der Altersklasse W14: Insgesamt 4 Kreismeistertitel und einen 2. Platz konnte sie feiern. Der Samstag begann, wie leider angekündigt, sehr verregnet und kalt. Bei winterlichen 4 Grad sollten die Wettkämpfe um 10 Uhr starten, jedoch machte ein Stromausfall dies zunichte. Eine Herausforderung sich bei diesen Temperaturen für den 80 m Hürdenlauf warm zu halten und konzentriert zu bleiben. Dies gelang Hannah mit Bravour: In 14,50 sec lief sie die schnellste Zeit des Main-Taunus-Kreises, wurde damit Kreismeisterin und verbesserte den Vereinsrekord in der Altersklasse W14. Bereits direkt nach den Hürden musste Hannah zum Speerwurf. Hier übertraf sie ihre tolle Hürdenleistung sogar noch: Mit 26,75 m wurde sie nicht nur mit über 5 m Vorsprung Kreismeisterin, sie verbesserte auch den Vereinsrekord, welcher seit über 20 Jahren von Eva Schweitzer gehalten wurde. Auch über die 100m war Hannah im Main-Taunus-Kreis nicht zu schlagen und gewann souverän. Lediglich im Weitsprung musste sie sich mit 4,41 m „nur“ mit Platz 2 begnügen. Zum Abschluss lief Hannah noch in der Staffel in der Stg Untermain (Hier: gemeinsam mit dem TV Diedenbergen) über die 4x100 m auf Platz 1, was ihren 4. Kreismeistertitel des Tages bedeutete. Auch Hannahs Schwester, Lotta Bayer, freute sich über ihren Kreismeistertitel: Über 75 m hatte sie in den Vorläufen die mit Abstand schnellste Zeit der W12 gelaufen. Im Finale zeigte sie jedoch nerven und der Start klappte nicht ganz. Lotta zeigte sich aber kämpferisch und rollte mit viel Wut im Bauch das Feld von hinten auf. Nachdem sie sich über die 60m Hürden um 0,03 sec mit Platz 2 begnügen musste, schaffte sie über 75 m noch an dem Feld vorbei zu ziehen und konnte mit 0,02 sec Vorsprung auf Platz 1 laufen und den Kreismeistertitel feiern. In der Staffel wurde Lotta, gemeinsam mit Vereinskameradin Johanna Kitsoglou, in der Stg Untermain (Hier gemeinsam mit dem TV Diedenbergen) Vizekreismeisterin.
Auch unsere jüngsten Teilnehmer in der Altersklasse M10 sammelten fleißig Titel. Besonders hervorzuheben ist hier der Kreismeistertitel von Ben Grünewald im Hochsprung. Da wir aktuell auf dem Sportplatz keine Hochsprunganlage haben sahen alle den Hochsprung als Training an. Umso überraschender, dass Ben die 1,18 m meisterte und damit Kreismeister wurde, gefolgt von Luca Scala mit übersprungenen 1,15 m auf Platz 2. Zusätzlich wurde Luca auch Vizekreismeister über die 800 m in hervorragenden 2:57,72 Min, was einen verbesserten Vereinsrekord bedeutet hätte, wenn der Kreismeistertitel nicht an seinen Vereinskamerad gegangen wäre. Thassilo Piontek und Luca jagten sich gegenseitig über die 2 Runden, wobei Thassilo am Ende die Nase vorn hatte und in 2:53,81 Min ins Ziel lief. Aber auch unsere Senioren waren samstags noch unterwegs: In der M70 erlief Jürgen Kalkowski ebenfalls den Kreismeistertitel über 800m. Dies war dem Ultraläufer, der gerne auch über 100 km (!) an den Start geht, jedoch nicht genug und er lies direkt den Kreismeistertitel über 5.000 m folgen. Über die gleiche Distanz freute sich Neuling Marco Scala ebenfalls über den Kreismeistertitel.

  

Auch der Sonntag begann mit einem Kreismeistertitel: Jamie-Lee Buhmann lief in der Stg Untermain (Hier: gemeinsam mit dem TV Okriftel) in der Altersklasse WJU18 über 4x100 m als schnellste Staffel ins Ziel. In der gleichen Altersklasse, nur bei den Jungs, siegte Moritz Göbel im Kugelstoß mit 11,27 m. Und auch über die 800 m wurde erneut ein Kreismeistertitel gefeiert: Mathis Kaufmann setzte sich in 2:50,48 Min als schnellster des Main-Taunus-Kreises durch und stellte dabei einen neuen Vereinsrekord auf. Der Sonntag lag aber hauptsächlich in der Hand der Senioren. Einmal mehr verbuchte Volker Lellek die meisten Titel für sich: Im Hochsprung mit übersprungenen 1,55 m (Vereinsrekord), 5,15 m im Weitsprung und 13,27 sec über 100 m heimste Volker gleich 3 Kreismeistertitel ein. Ebenfalls „wie gewohnt“ nicht zu schlagen in ihren Altersklassen waren André Bienek und Holger Bang jeweils über 100 m und im Weitsprung. Kreismeisterin im Hochsprung mit persönlicher Seniorenbestleistung und Vereinsrekord wurde Sandra Blechschmidt mit 1,30 m. Nachdem sich Sandra über 100 m noch Vereinskameradin Romy Gersdorf-Kowalski geschlagen geben musste wurde Sandra, völlig überraschend, Kreismeisterin im Weitsprung vor Romy. Und auch Katja Popanda strich 2 Kreismeistertitel ein, nämlich im Weitsprung und über 100 m, wobei sie in 15,51 sec sogar schneller lief als einige jüngere Athletinnen und in beiden Disziplinen die Vereinsrekorde ihrer Altersklasse deutlich verbesserte. Im Dreisprung mußte sie in der Frauenhauptklasse antreten und belegte gegen ihre wesentlich jüngere Konkurrenz Platz 2, verbesserte jedoch ihren eigenen Vereinsrekord um mehr als einen halben Meter auf 8,83 m. Auch Kerstin Janoske mußte als Seniorin W40 im Kugelstoßen und Diskuswurf in der Frauenhauptklasse gegen erheblich jüngere Konkurrenz antreten und behauptete sich hervorragend. Im Kugelstoßen verbesserte sie mit persönlicher Seniorenbestleistung ihren eigenen Vereinsrekord auf 9,72 m und wurde zweite. Im Diskuswurf war sie sogar Beste des Main-Taunus-Kreises und gewann mit 26,04 m die Kreismeisterschaft.

                                                                

(IB)

Hier alle Ergebnisse unserer Athleten:

Weiterlesen: 27 Kreismeistertitel, 12 neue Vereinsrekorde sowie viele persönliche Bestleistungen und...

   

Onlineeinkäufe:

   
   
   
   
   
   
   

weitere Shops:
hier

   
   

Sponsoren:

   
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Hier könnte Ihr Logo stehen
  • Werden Sie unser Sponsor
   
© Copyright 2016 SG DJK Hattersheim 1966 e.V. Alle Rechte vorbehalten.